Stelenprojekt an der Oberschule Lüchow im Rahmen der Kunstbaustelle 2017/18

Das Stelenprojekt wurde von der Bildhauerin Kerstin Diedenhofen aus Wannekath bei Lüchow angeleitet und von unserer Lehrerin Frau Orschulko begleitet. Die Finanzierung des Projektes erfolgte über einen Fördertopf der Stadt Lüchow (Kunstbaustelle).

Zur Verfügung standen drei ca. 2 Meter hohe, entrindete Erlenstämme. 17 Schülerinnen und Schüler aus dem 8. Jahrgang haben insgesamt vier Projekttage an den Stämmen gearbeitet. Aus Sicherheitsgründen konnten immer nur maximal drei Personen gleichzeitig an einer Stele arbeiten. Deshalb wurden wir in eine Vormittags- und eine Nachmittagsgruppe aufgeteilt.

Bevor wir loslegen konnten, haben wir zunächst in drei Gruppen unsere Ideen für zu den Themen „Stadt“, „Natur“ und „Schule“ gesammelt. Daraufhin haben wir Entwürfe gezeichnet, die dann auf die Stämme übertragen wurden. Die Stämme haben wir mit verschiedenen Werkzeugen bearbeitet: Säge, Stemmeisen und Klöpfel. Frau Diedenhofen hat dann die bearbeiteten Holzoberflächen mit einem kleinen Gasbrenner abgeflammt, damit die Strukturen besser zum Vorschein kommen und kleine Unebenheiten verschwinden. Zum Schluss haben wir die Stelen mit bunten Acrylfarben angemalt. Zuletzt hat Frau Diedenhofen unsere Namen sowie die Aussparungen für  die Befestigungsleisten aus Metall in die Stämme geschnitzt, damit die Stelen in einem Betonsockel verankert werden können. Ein  durchsichtiger Acryllack, der dünn in mehreren Schichten aufgetragen wird, macht die Stelen witterungsfest und bringt die Farben zum Leuchten.

   

 

 

Team „Stadt“: Annabell, Hanna, Jakob, Aimo, Ludwig, Felix

Motiv: Amtsturm

Wir haben uns entschlossen, den Amtsturm zu nehmen, weil er früher ein Teil der Burg war. Und weil der Amtsturm an einem sehr schönen Platz am Eingang zum Amtsgarten steht.

 

 

Motiv: Jeetzel

Die Jeetzel ist ein 37 Kilometer langer Fluß, der durch Lüchow fließt - deswegen haben wir das Motiv gewählt. Die Jeetzel fließt einmal um unsere ganze Stele herum.

 

Motiv: Wendlandsonne

Wir haben die Wendlandsonne ausgesucht, weil sie uns schöne und sonnige Tage gibt. Außerdem ist die Wendlandsonne das Symbol unserer Region

 

Motiv: Wasserturm

Der Wasserturm hat früher dafür gesorgt, dass alle genug Wasser hatten. Deswegen haben wir ihn mit auf die Stele genommen.

 

 

Team „Natur“: Sarah, Leni, Glen, Max, Julian

Wir haben für unsere Stele das Thema Natur ausgesucht, weil es sehr viel unberührte Natur in der Umgebung von Lüchow (Wendland) gibt.

 

Team „Schule“: Franziska, Martina, Hanna, Cedrik, Jannik und Fabienne.

Wir haben Zahlen und Symbole wie Plus, Minus, Fragezeichen und Ausrufezeichen in die Stele geschnitzt. Unserer Stele gaben wir die Form eines Bleistifts.